Dokumentationsstätte
Konzentrationslager Hersbruck e.V.

Ziele unseres Vereins

Wir erinnern an die Geschichte des Konzentrati­onslagers Hersbruck und der Doggerstollen bei Happurg und dokumentieren sie.

Wir informieren die Öffentlichkeit und gedenken der Opfer.

Wir arbeiten mit Jugendlichen und Schülern für Demokratie und Menschenwürde als Prävention gegen rechtsextreme Einstellungen.

Wir vernetzen uns mit sozialen, öffentlichen, pri­vaten, kirchlichen, wissenschaftlichen und politi­schen Organisationen, mit denen wir gemeinsame Ziele haben. Wir verbinden die lokalen Institutio­nen mit der Bürgerschaft sowie mit Überlebenden und deren Nachkommen.

Wir unterstützen die Pflege und Erhaltung der verschiedenen Erinnerungsorte in einer Gedenk­landschaft Hersbruck–Happurg, sowie den Be­such der Dokumenta­tionsorte der Stiftung Bayeri­sche Gedenkstätten in Hersbruck und Happurg.

Wir bieten Führungen und Vorträge an.

Eine Wanderausstellung auf 16 Stelltafeln kann in der Geschäftsstelle ausgeliehen werden.

Bücher zum Thema KZ Hersbruck sind über unsere Geschäftsstelle und in der Buchhandlung Lösch in Hersbruck erhältlich.

Die Vorstandschaft 2016: Thomas Wrensch, Klaus Wiedemann, Paul Kornmayer, Günther Seiz, Marie Feist, Luise Treuheit.

10/2016 Thomas Wrensch, 1. Vorsitzender